VW ALLSTAR GAME 2.0

8, Jun, 2017 | Fussball | 1 Kommentar

Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man mit Stars wie Xherdan Shaqiri oder Admir Mehmedi auf dem Rasen steht? In der Regel wissen das nur die Mannschaftskollegen, die Gegenspieler und vielleicht noch ein kleiner Kreis von engen Verwandten und Freunden. Am VW ALLSTAR GAME ist das immer ein wenig anders.

In Neuchâtel erfüllte sich am 25. Mai 2017 für Cedric Heeb, Bega Idriz, Sadrija Vajdin, Alusi Shkelzen und Taqi Tejsir ein Traum. Die fünf jungen Nachwuchstalente hatten sich zuvor in einer anpruchsvollen Qualifikation gegen 60 Teilnehmer durchgesetzt und sich die begehrten Finalplätze für das VW ALLSTAR GAME 2.0 gesichert. Was folgte, waren jene grossartigen Momente, die sich wie von selbst ergeben, wenn Fans Seite an Seite mit ihren Idolen spielen. Bevor der Finalwettbewerb starten konnte, losten die fünf Talente die Namen der am VW ALLSTAR GAME Pokal teilnehmenden Fussballprofis aus und stellten so aus jeweils einem Talent und einem Star die Zweierteams zusammen. Die fünf Duos mussten sich in ebenso vielen Disziplinen messen.

Jonglieren

Los ging’s mit «Jonglieren»: In 45 Sekunden mussten die Spieler möglichst viele Ballkontakte erzielen, ohne dass das runde Leder dabei den Boden berührt.

Dribbling

Weiter ging es mit «Dribbling», bei dem die Teams mit dem Ball am Fuss bestes Ballett zeigten, indem sie Pylonen elegant umliefen.

Schuss-Precision

Bei der «Schuss-Precision» sollte der Ball möglichst präzise ins Lattenkreuz gezirkelt werden, während es in der Kategorie «Wideshot» darum ging, das Leder in ein mit Wasser gefülltes Becken zu flanken, was ebenfalls nur mit viel Gefühl gelingen konnte.

Penaltyschiessen

Als grosses Finale und emotionales Highlight folgte das «Penaltyschiessen». Jeder Finalteilnehmer durfte gegen Supertalent Gregor Kobel zum Elfmeter antreten.

Sichtlich gerührte Nachwuchskicker waren stolz, einmal mit Profis der Schweizer Nationalmannschaft in einem Team spielen zu dürfen, und die gut gelaunten Ballartisten selbst hatten viel Spass am sportlich anspruchsvollen Wettkampf. Dieser begeisterte auch die zahlreichen Fans, die das Spektakel vor Ort verfolgten. Der Gewinner des VW ALLSTAR GAME 2.0, Shkelzen Alusi, Duo-Partner von Admir Mehmedi, hat mit dem Pokal eine ganz besondere Erinnerung an diesen unvergesslichen Tag mit nach Hause nehmen dürfen. Mit dabei war noch ein weiterer Star: Das gesamte Event stand im Zeichen des neuen Golf, der ebenfalls eine gute Figur machte und das VW ALLSTAR GAME ohne jegliche Blessuren überstand.

Share This