GRAND(e) Momente im CALIFORNIA | Volkswagen Blog

GRAND(e) Momente im CALIFORNIA

Aug 6, 2019 | Driving Experience

Diesmal will ich abschalten – keine Menschen um mich, kein Mobiltelefon und auf gar keinen Fall WLAN. Aber wie komme ich dazu, mich auch wirklich abzuschotten, ohne in Versuchung zu geraten, meine Geschäftsnachrichten «kurz mal zu checken»?

Das perfekte Szenario bietet mir ein Wohnmobil und eine Insel, denke ich mir. Damit kann ich wildcampen gehen, und niemand wird mich aus meinem kleinen und zeitlich limitierten Urlaubstraum herausreissen können. Im Internet suche ich nach einem komfortablen Wohnmobil und werde fündig. Der neue Grand California soll es sein. Er bietet eine Nasszelle und eignet sich deshalb auch perfekt fürs Wildcampen. Als Destination wähle ich Gran Canaria aus.

Assistenzsysteme schonen Nerven.

Es kann losgehen. Am Flughafen wird mir der Camper ohne grössere Erklärungen übergeben. Ich frage auch nicht nach, denn die Frau von der Vermietung spricht eher Spanglisch als Englisch. Erst jetzt wird mir klar, dass ich das «grosse Ding» auch selbst fahren muss. Der Camper ist sechs Meter lang. Mein eigenes Auto ist um einiges kürzer – knapp über vier Meter lang. Irgendwie wird mir ganz mulmig bei diesem Gedanken. Aber es gibt nun kein Zurück mehr. Rückspiegel und Seitenspiegel eingestellt, Ziel im Navi eingegeben, Schlüssel einmal umgedreht, und ich drücke vorsichtig aufs Gas. Der Grand California fährt los. Ein Gefühl von Freiheit macht sich sofort bei mir bemerkbar. Man sitzt hoch über dem Boden und hat eine gute Übersicht.

Irgendwann sollte ich links abbiegen, verpasse aber leider die Verzweigung, und schon habe ich mich verfahren. Ich warte auf die optimale Gelegenheit, beispielsweise einen Kreisel, um wieder umzukehren – leider vergeblich. Langsam werde ich nervös. Dann entscheide ich mich doch, in eine kleine Gasse zu fahren, um da zu wenden. Jetzt zeigt sich, wie gut ich den sechs Meter langen Grand California beherrsche. Da merke ich, dass es sich sehr einfach gestaltet. Wie mein VW Golf hat auch der Grand California eine Rückfahrkamera und einen Ausparkassistenten verbaut. Ich brauche weder Nerven noch grosses Geschick für das Manövrieren – und schon befinde ich mich wieder auf der richtigen Route. Weiter geht’s : -)

Nach drei Stunden Fahrt erreiche ich auch schon einen kleinen See, umgeben von Wald. Da will ich bleiben, denke ich mir. Ich stelle meinen Camper dort ab und freue mich schon auf pure Natur. Eins war mir nicht bewusst – hier gibt es eine Camper Community, die mich auch schon nett begrüsst. Eigentlich wollte ich ja alleine sein, aber was soll’s … und sogleich sitze ich im Kanu mit Michael.

Weitere Aktivitäten von Biken bis zu Flying Fox lasse ich mir auch nicht entgehen. Die Community ist mir auch gleich behilflich beim Aufstellen der Markise, was sich definitiv lohnt: Abends sitzen wir dann alle vor meinem Grand California und trinken ein Bier. A propos Bier: Alle meine neuen Camper-Freunde sind happy. Denn sie haben dank mir auch wieder gekühltes Bier. Der Kühlschrank vom Grand California umfasst nämlich 70 Liter, und meiner ist mit 39 Bulli Bieren gefüllt. Prost : -)

Die Nacht verbringe ich unten im Bett, das Platz für zwei bietet und sehr komfortabel ist (oben hat’s noch ein weiteres Bett für zwei Kinder). Vor dem Schlafengehen noch eine kleine Nachtlektüre – mit dem ausgeklügelten Lichtsystem im Innenraum habe ich auch gleich die Lese-/Nachttischlampe bei mir griffbereit. Angenehm ist auch, dass sich der mühsame nächtliche Gang über den Campingplatz zur Toilette vermeiden lässt – die Toilette ist ja im Grand California mit dabei (beim Wildcampen von ganz besonders grossem Nutzen, da keine Camping-Sanitäranlagen vorhanden). Die Verdunkelung des Innenraums lässt einen auch schön ausschlafen. Morgens vor dem Biken drücke ich kurz auf den Knopf für die Temperatur des Duschwassers. Gerade mal 20 Minuten braucht es für das Aufwärmen des Wassers. Nach der schweisstreibenden Biketour hüpfe ich dann sogleich in die warme Dusche.

Mein Fazit: Wildcampen mit dem VW Grand California ist ein unvergessliches Erlebnis, mitten in der Natur und trotzdem sehr komfortabel. Der Grand California bietet alles, was man dafür braucht – Küche, Kühlschrank, Nasszelle, Betten, Assistenzsysteme, Campingtisch und Stühle und vieles mehr. «Grande» Momente für die ganze Familie. Und auf meinem Trip: nur für mich. Abschalten garantiert!

Share This

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there